Skip to main content

Zweimal Leipzig in knapp 18 Stunden

Foto

Am Freitagabend sind die EXA Icefighters Leipzig zu Gast, am Samstagmittag folgt direkt das Rückspiel (Foto: Thorge Huter)

Die Crocodiles Hamburg stehen vor einem intensiven Wochenende. Am Freitagabend sind die EXA Icefighters Leipzig zu Gast (20.00 Uhr), am Samstagmittag folgt direkt das Rückspiel (11.30 Uhr). Da die Leipziger noch kein Eis im Kohlrabizirkus haben, wird auch das zweite Spiel im Eisland Farmsen stattfinden.

Während die Crocodiles bereits vor dem vierten und fünften Testspiel stehen, haben die Icefighters in dieser Spielzeit noch keine Partie bestritten.

Personelle Entlastung wird es erst am Samstag geben. Norman Martens kehrt in den Kader zurück. Dominic Steck und Vojtech Suchomer müssen an diesem Wochenende noch pausieren.

„Wir haben das Spiel gegen die Rostocker analysiert und arbeiten an unseren Schwächen. Jetzt ist es wichtig, dass wir uns von Spiel zu Spiel steigern. Natürlich wird es eine enorme Belastung, zwei Spiele innerhalb so kurzer Zeit auszutragen. Aber wer weiß, was diese Saison noch bringt. Vielleicht ist das auch eine gute Probe für den Ernstfall“, sagt Verteidiger Fabian Calovi.

Für die Spiele sind erneut 192 Zuschauer zugelassen. Einige Tickets sind noch vorhanden und können per Mail an tickets@crocodiles-hamburg.de reserviert werden. Für die Reservierung benötigen wir Eure Namen, Adressen, Geburtsdaten, Telefonnummern und die Mail-Adressen.

Der Einlass beginnt am Freitag um 19.00 Uhr, am Samstag um 10.45 Uhr.

Beide Partien werden auf https://www.sprade.tv/ übertragen. Die Einnahmen der Partie am Samstag werden mit den EXA Icefighters Leipzig geteilt.