Skip to main content

Vier weitere Ausfälle zum Wochenende

Foto

Adam Domogalla und Co. müssen gegen die Piranhas auf Max Schaludek, Michal Bezouska, Fabian Calovi und Kai Kristian verzichten (Foto: Thorge Huter)

Am Freitag treffen die Crocodiles Hamburg auf die Rostock Piranhas – und müssen das Spiel an der Ostsee mit einem deutlich kleineren Kader angehen. Michal Bezouska zog sich im Training eine Fußverletzung zu und wird aller Voraussicht nach länger ausfallen, Max Schaludek fehlt aus persönlichen Gründen für unbestimmte Zeit und Fabian Calovi ist für dieses Wochenende raus. Kai Kristian muss zumindest für die Partie gegen die Piranhas passen. Zudem fehlen Dominic Steck, Tom Kübler und Rico Rossi. So schrumpft der zuletzt üppig besetzte Kader auf drei Reihen.

„Die vielen Ausfälle sind natürlich ungünstig, gerade bei dem strammen Programm in der nächsten Woche. Aber wir haben noch drei Reihen, da sind wir schon schlimmer dran gewesen. Nach den letzten Spielen können wir mit viel Selbstbewusstsein in das Wochenende gehen. Unser Team ist stark genug, um die Ausfälle zu kompensieren“, sagt Adam Domogalla.

Dieses Selbstvertrauen braucht die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta auch gegen die Mecklenburg-Vorpommern. Zweimal konnten die Rostocker das Duell der nördlichsten Oberligisten schon für sich entscheiden, lediglich die letzte Begegnung ging mit 4:2 an Hamburg.

Wie wichtig die Begegnungen am Wochenende sind, zeigt ein Blick auf die Tabelle: Die Differenz des Punktequotienten zwischen dem vierten und siebten Tabellenplatz liegt bei 0,05. Die Crocodiles stehen mit durchschnittlich 1,7 Punkten pro Spiel auf dem sechsten Platz. Die Piranhas liegen derzeit auf dem elften Platz und kämpfen um die Pre-Playoffs.

Das Spiel beginnt um 20.00 Uhr und wird auf SpradeTV übertragen.