Skip to main content

Systemboden Nord bleibt den Crocodiles als Partner erhalten

Das Unternehmen geht in die neunte Spielzeit als Unterstützer der Krokodile und des Hamburger Eishockeysports.

Systemboden Nord mit Geschäftsführer Frank Lauterbach wird auch in der kommenden Saison Sponsor der Crocodiles Hamburg bleiben und sein Engagement weiter ausbauen. Das Unternehmen geht damit in die neunte Spielzeit als Unterstützer der Krokodile und des Hamburger Eishockeysports.

„Seit über 20 Jahren verfolge ich den Eishockeysport in Hamburg Farmsen. Seit dieser Zeit haben wir viele Höhe und Tiefen erlebt. Wir haben zusammen getrauert aber auch gemeinsam Erfolge gefeiert und das familiäre Miteinander stand immer ganz oben. Deshalb halte ich es gerade nach der letzen schweren Saison für wichtig weiter zusammenzuhalten. Aus diesem Grunde habe ich mich auch dazu entschlossen, mein Engagement in der nächsten Saison auszuweiten“, so Geschäftsführer Frank Lauterbach.

Systemboden Nord wird mit dem Unternehmenslogo auf dem Trikot der Crocodiles Hamburg präsent sein.

Lauterbach ist Mitbegründer des Sponsorenpools, der während der Rettungsaktion Anfang des Jahres großen Anteil an der Sicherung des Spielbetriebs hatte. 

Im Jahr 1997 gegründet und seit 22 Jahren auf dem Markt, ist Systemboden Nord einer der führenden Partner für Systemböden im gewerblichen Bereich. Tausende Bauprojekten haben wir seitdem erfolgreich abgeschlossen, dazu zählen im Hamburger Gebiet zum Beispiel die tanzenden Türme, der Spiegelneubau an der Ericusspitze, die Allianzverwaltung in der City Nord, die Haspa Zentale, der Germanische Lloyd sowie die Zentrale von Kühne und Nagel in der Hafencity, um nur einige zu nennen.