Zum Hauptinhalt springen

Mit Moskito-Schreck Witala gegen Essen

Foto

Der Stürmer hat die Moskitos Essen fast im Alleingang aus den Playoffs geschossen und feiert morgen sein Debüt für die Crocodiles (Foto: Thorge Huter)

Die Crocodiles treten am Wochenende gegen die Moskitos Essen und die Füchse Duisburg an und können dabei auf die Unterstützung von Neuzugang Chase Witala setzen. Der Kanadier trifft am Freitag im Eisland Farmsen auf einen Gegner, der dem Angreifer in sehr guter Erinnerung sein dürfte. In der vergangenen Saison schoss Witala die Moskitos fast im Alleingang aus den Playoffs, erzielte in den drei Spielen sieben Tore und bereitete einen Treffer vor. Insgesamt schossen die Rosenheimer im Playoff-Achtelfinale gegen die Essener elf Tore.

„Ich bin froh, dass ich dieses Mal Chase in meinem Team habe. Was er in den Playoffs auf das Eis gebracht hat, war unglaublich. Ich hoffe sehr, dass er an solche Leistungen bei uns anknüpfen kann. Das wäre eine enorme Verstärkung“, so Yannis Walch, der damals im Trikot der Moskitos auflief.

Bislang gab es in dieser Saison eine Begegnung mit den Moskitos, an die beide Mannschaften wahrscheinlich nicht sonderlich gern denken. Kai Kristian wurde von einem gegnerischen Spieler umgefahren und fiel wochenlang mit einer Gehirnerschütterung aus, die Crocodiles verloren mit 8:4 – gingen aber doch noch als Sieger aus der Partie, weil der DEB das Spiel später mit 5:0 zu Gunsten der Hamburger wertete. Die Moskitos hatten einen Spielertrainer eingesetzt.

„Wir wollen Essen diesmal auf dem Eis bezwingen. Natürlich geht man noch ehrgeiziger in die Partie, wenn es gegen die ehemaligen Teamkameraden geht. Ich freue mich sehr auf das Spiel und das ganze Team ist heiß darauf, den nächsten Heimsieg einzufahren“, sagt Walch

Für das Wochenende steht erneut Verteidiger Leon Fern zur Verfügung. Ob Topscorer Thomas Zuravlev am Freitag eingesetzt werden kann, ist noch unklar. Der Stürmer hatte sich im Spiel gegen die Tilburg Trappers eine schwere Prellung zugezogen.

Auf Seiten der Moskitos kehren Daniel Willaschek und Peter LeBlanc nach überstandener Verletzung in den Kader zurück. Sebastian Lehmann fällt hingegen aus und Stürmer Julian Airich hat die Nordrhein-Westfalen diese Woche verlassen und sich den Hannover Scorpions angeschlossen.

Bei einem Erfolg gegen die Essener können die Crocodiles Hamburg ihre Heimsieg-Serie auf neun Spiele ausbauen. Tickets für die Partie gibt es online unter https://www.eventimsports.de/ols/crocodiles/ und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr, die Abendkasse öffnet um 19.00 Uhr.