Skip to main content

Meister nimmt Kurs auf Hamburg

Foto

Die Crocodiles Hamburg konnten mit Sam Verelst einen Stürmer des Oberliga-Meisters aus Selb verpflichten (Foto: Thorge Huter)

Die Crocodiles Hamburg konnten mit Sam Verelst einen Stürmer des Oberliga-Meisters aus Selb verpflichten. Der 30-Jährige wechselt nach dem Aufstieg in die DEL2 von den Selber Wölfen nach Hamburg und hat bei den Crocodiles einen Vertrag bis 2023 unterschrieben.

„Die Entscheidung pro Hamburg ist mir sehr leichtgefallen. Der Norden ist meine zweite Heimat und mir wird richtig warm ums Herz, wenn ich an die Rückkehr hierher denke. Ich habe große Ziele mit der Mannschaft. Ich habe Blut geleckt und möchte in den nächsten Jahren mit den Crocos nochmal Meister werden. Auf dem Eis will ich ein Leader sein, der seine Mitspieler mit Energie und Einsatz mitreißt“, sagt Verelst.

Dem in Antwerpen, Belgien, geborenen 30-Jährigen gelang der Sprung ins professionelle Eishockey 2011 bei den Fischtown Pinguins, wo der Angreifer bis 2015 in 165 Zweitliga-Spielen auflief, 28 Scorerpunkte sammelte und 2014 die DEL2-Meisterschaft feierte. Für die Hamburg Freezers absolvierte der gebürtige Belgier in der Saison 2014/15 als Förderlizenzspieler 23 DEL-Spiele. Von 2015 bis 2017 spielte der Torjäger im Dress der Herner (91 Spiele, 41 Tore, 65 Vorlagen), von 2017 bis 2020 folgte ein Engagement bei den Füchsen Duisburg (120 Spiele, 44 Tore, 62 Vorlagen). Für die Selber Wölfe sammelte Verelst in 39 Spielen elf Tore und 14 Vorlagen.

Für die belgische Nationalmannschaft lief der Stürmer in zehn Spielen auf, erzielte vier Tore und bereitete sieben Treffer vor.

„Sam hat sich zu Beginn der letzten Saison bei uns fit gehalten, da haben wir schon einen sehr guten Eindruck von ihm gewonnen. Seitdem sind wir in Kontakt und wir freuen uns, dass er in der neuen Saison nun für uns die Schlittschuhe schnürt. Sam ist ein sehr agiler, technisch starker Stürmer, der mit seiner Erfahrung als Führungsspieler vorangehen kann“, so Geschäftsführer Sven Gösch.

Sam Verelst wird bei den Crocodiles Hamburg mit der Nummer 36 auflaufen.