Skip to main content

Krefeld zum Dritten

Foto

Gegen den KEV 81 wird Max Schaludek sein Comeback feiern (Foto: Thorge Huter)

Die Crocodiles Hamburg bestreiten am Freitag das elfte Spiel der noch jungen Saison – und treffen schon zum dritten Mal auf den Krefelder EV. Die erste Begegnung konnten die Krefelder mit 7:4 für sich entscheiden, das zweite Spiel beim KEV 81 ging mit 3:2 an die Crocodiles. Bei diesem Sieg verlor die Mannschaft um Kapitän Norman Martens allerdings Max Schaludek. Nun, rund zwei Wochen später, feiert der Stürmer gegen den damaligen Gegner sein Comeback.

Die Krefelder haben in diesen zwei Wochen drei von vier Spielen gewonnen. Gegen die Saale Bulls Halle (5:3), die EG Diez-Limburg Rockets (7:2) und zuletzt gegen den Herner EV (6:4) war die Mannschaft von Trainer Elmar Schmidt erfolgreich.

Die Crocodiles haben nach drei Niederlagen in Folge am Dienstag bei den Rockets wieder einen Sieg eingefahren.

„Dienstag war ein Schritt in die richtige Richtung. Da müssen wir ansetzen. Wir haben gesehen, dass Krefeld nicht zu unterschätzen ist. Die kommen mit viel Laufbereitschaft, Tempo und, nach dem Sieg gegen Herne, auch mit einer breiten Brust. Ich freue mich, dass ich dem Team jetzt wieder helfen kann“, sagt Max Schaludek.

Neben Schaludek steht auch die Rückkehr von Yannis Walch bevor. Der Verteidiger muss am Freitagmorgen allerdings noch einen Belastungstest absolvieren. Eine längere Ausfallzeit steht hingegen Adam Domogalla bevor. Der 27-Jährige hat sich am Dienstag am Syndesmoseband verletzt. Somit fehlen am Wochenende neben Domogalla definitiv Dennis Reimer, Tom Kübler, Vojtech Suchomer und Rico Rossi.

Das Spiel gegen den KEV 81 beginnt um 20.00 Uhr wird auf www.sprade.tv übertragen.