Skip to main content

Krefeld bestraft schwachen Auftritt der Crocodiles

Foto

Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel gegen den KEV 81 mit 7:4 (2:1/2:1/3:2) verloren (Foto: Thorge Huter)

Trainer Jacek Plachta musste erneut auf Raik Rennert, Dominic Steck, Vojtech Suchomer, Tom Kübler und Rico Rossi verzichten. Hinzu kam kurzfristig der Ausfall von Kai Kristian, der aufgrund von Knieproblemen in Hamburg blieb. Trotz der vielen Ausfälle legten die Crocodiles einen ordentlichen Start hin und erspielten sich erste Chancen, die Führung ergatterten sich aber die Hausherren. Per Direktschuss traf der sträflich alleingelassene Adrian Grygiel zum 1:0 (10.). Max Schaludek konnte zwar eine Minute später den Ausgleich erzielen (11.), dennoch zeigte die Leistungskurve der Crocodiles nach den ersten zehn Minuten steil nach unten. So konnten die Krefelder immer besser ihr Spiel aufziehen und noch vor der Pause das 2:1 erzielen.

Die erhoffte Reaktion nach der Kabinenansprache blieb aus. Stattdessen konnten die Gastgeber gleich zu Beginn des Drittels das nächste Tor bejubeln. In Überzahl erhöhte Grygiel auf 3:1 (22.). Ebenjener durfte sich in der 28. Minute für einen Hattrick feiern lassen, das 4:1 für den KEV. Immerhin gelang es den Hamburgern durch Norman Martens in Überzahl auf 4:2 verkürzen, bevor es in die Katakomben ging (36.).

Im letzten Spielabschnitt sorgten die Crocodiles noch einmal für Spannung. Thomas Zuravlev versenkte einen Alleingang zum 4:3 (47.) Patrick Demetz stellte wenig später den alten Abstand wieder her (50.), doch Norman Martens brachte sein Team erneut ran (54.). Als die Panzerechsen in den letzten Minuten den Ausgleich erzwingen wollten, machte Marcel Mahkovec den Sack zu (59.) Patrick Demetz legte schließlich noch einmal nach, als Niklas Zoschke für einen weiteren Feldspieler das Eis verließ.

„Das war heute überhaupt nichts und muss ein Weckruf für uns sein. Wir müssen jetzt hart arbeiten und uns über den Kampfgeist und Willen wieder an die Leistungen der letzten Saison heranarbeiten“, sagte Norman Martens.

Bitter für die Crocodiles: In der 52. Minute verletzte sich Dennis Reimer am Knie. Der Stürmer wird aller Voraussicht nach am Sonntag gegen die Hammer Eisbären fehlen. Auch Kai Kristian wird am Sonntag fehlen.

Die Partie wird wie immer bei www.sprade.tv übertragen.