Skip to main content

Knappe Niederlage in Rostock

Nach der 6:5-Niederlage in Rostock geht es morgen gegen die Indians weiter (Foto: Thorge Huter)

Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel bei den Rostock Piranhas am Montagabend mit 6:5 (3:2/1:2/2:1) verloren.

Trainer Jacek Plachta konnte sich über die Rückkehr von Dennis Reimer freuen, musste allerdings auf Thomas Zuravlev (krank), Rico Rossi, Yannis Walch, Adam Domogalla und Vojtech Suchomer verzichten. Die Hamburger kamen mit den gezwungenermaßen neu zusammengestellten Reihen schleppend in die Partie und gerieten in der 13. Minute folgerichtig in Rückstand. Tom Kübler besorgte zwar mit einem Schuss von der blauen Linie den Ausgleich (15.), die Rostocker legten allerdings mit einem Doppelschlag durch John Dunbar (16.) und Thomas Voronov (18.) nach. In Überzahl gelang André Gerartz kurz vor der Pause noch der Anschlusstreffer zum 3:2 (19.).

Im zweiten Spielabschnitt bauten die Hausherren die Führung früh aus (23.), doch die Crocodiles kamen dennoch immer besser in die Partie. Lediglich die Chancenverwertung der Hanseaten ließ noch zu Wünschen übrig. Dem setzte Dominik Lascheit mit einem Schlagschuss in den Winkel ein Ende (34.). Der Anschluss gab den Crocodiles weiter Aufwind und Dennis Reimer belohnte den Aufwand seines Teams schließlich Sekunden vor der Pause mit dem Ausgleichstreffer in doppelter Überzahl (40.).

Im letzten Drittel erzielten die Hamburger schließlich den Führungstreffer – Schiedsrichter Daniel Ratz pfiff den Treffer jedoch zurück und schickte Max Schaludek stattdessen auf die Strafbank. Eine schwache Minute der Hamburger nutzten die Gastgeber anschließend und schlugen doppelt zu (50./51.). Die Crocodiles wehrten sich mit aller Macht gegen die Niederlage und kamen durch Dominik Lascheit noch einmal ran (56.), doch am Ende brachten die Piranhas die Führung über die Zeit.

„Wir waren in der Defensive zu passiv und haben viel zu viele Nachschüsse zugelassen. Da wurde vor dem Tor einfach nicht konsequent aufgeräumt. Wenn man auswärts fünf Tore schießt, muss man die Heimreise eigentlich mit drei Punkten antreten“, sagte Fabian Calovi.    

Morgen geht es für die Crocodiles gegen die Hannover Indians weiter. In der Vorbereitung trafen die Teams bereits zweimal aufeinander, beide Spiele konnten die Hamburger knapp für sich entscheiden. Aktuell rangieren die Indians auf dem dritten Tabellenplatz. Trainer Jacek Plachta kann sich zum Derby auf die Rückkehr von Rico Rossi und Thomas Zuravlev freuen.

Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr und wird live auf SpradeTV übertragen.