Skip to main content

Knappe Niederlage in Hannover

Foto: Achim Juretzky

Trotz 0:2-Führung für die Crocos gingen am Ende die Indians als Sieger vom Eis

Die Crocodiles Hamburg haben das zweite Vorbereitungsspiel bei den Hannover Indians knapp mit 3:2 (0:1/0:1/3:0) verloren. Das Testspiel beim Ligakonkurrenten musste die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta ohne die verletzten Kontingentspieler Chad Staley (Innenbandriss) und Jordan Draper (Muskelfaserriss) bestreiten.

Dennoch gingen die Gäste in einer robusten Partie vor 2.238 Zuschauern durch Leon Fern in Führung (13.). Der am Donnerstag aus Weißwasser angereiste Verteidiger nutzte einen Fehlpass der Indians und traf gleich im ersten Spiel für die Crocodiles.

Im zweiten Drittel legten die Gäste nach. Yannis Walch wurde von der Strafbank kommend bedient und legte die Scheibe für Daniel Lupzig ab. Dessen Schuss konnte Indians-Torhüter Kristian Hufsky noch parieren, im Nachschuss netzte Walch jedoch ein (34.).

Im letzten Spielabschnitt schlichen sich bei den Crocodiles vermehrt Fehler ein. Infolgedessen fiel der Anschlusstreffer durch Nick Buonassisi (44.). Die Gastgeber erhöhten den Druck und legten in der 56. Minute mit dem 2:2 durch Branislav Pohanka nach. 21 Sekunden vor Spielende gelang den Hausherren schließlich der Siegtreffer in Unterzahl. Ein Fehlpass der Crocodiles landete bei Roman Pfennings, der im Alleingang zum 3:2 traf.

„Wir haben 40 Minuten clever gespielt und dann im letzten Drittel den Faden verloren. Natürlich ist das ärgerlich, aber dafür ist die Vorbereitung da. Wir haben jetzt noch sieben Spiele Zeit, um das abzustellen“, so Routinier Patrick Saggau.

Am Sonntag geht es für die Crocodiles vor eigener Kulisse gegen den dänischen Zweitligisten Odense IK weiter. Spielbeginn ist um 16.00 Uhr. Tickets gibt es online unter https://www.eventimsports.de/ols/crocodiles/ und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Foto: Achim Juretzky