Skip to main content

Crocodiles treten zum Nachholspiel in Diez-Limburg an

Foto

Verteidiger Jan Tramm fordert am Dienstagabend einen Sieg gegen die Rockets (Foto: Thorge Huter)

Die Crocodiles Hamburg sind am Dienstagabend bei den EG Diez-Limburg Rockets gefordert. Das Spiel sollte eigentlich schon am 20.11.20 stattfinden, doch das Land Rheinland-Pfalz hatte dem Aufsteiger zwischenzeitlich den Profistatus aberkannt, woraufhin die Rockets vorübergehend den Trainings- und Spielbetrieb einstellen mussten.

Die EG Diez-Limburg rangiert nach neun Spielen mit neun Punkten direkt hinter den Crocodiles auf dem neunten Tabellenplatz. Zuletzt gab es für die Raketen drei Niederlagen in Folge: Gegen den KEV (2:7), die Tilburg Trappers (3:4) und die Saale Bulls Halle (1:5) gab es nichts zu holen.

Aber auch die Crocodiles blicken auf eine kleine Serie an Rückschlägen zurück. Gegen die TecArt Black Dragons (3:5), die Hannover Scorpions (1:7) und den Herner EV (1:5) gab es Niederlagen. Beide Teams dürften also nicht voller Selbstvertrauen in die Begegnung der Tabellennachbarn gehen. Um das Selbstvertrauen wieder aufzubauen, fordert Verteidiger Jan Tramm von seinem Team einen Erfolg: „Wir brauchen einen Sieg für die Moral. Wenn wir über 60 Minuten so spielen wie im zweiten Drittel gegen Herne, mache ich mir keine Gedanken. Die Scheibe muss dann eben nur noch rein. Da müssen wir uns vor dem gegnerischen Tor mal ein bisschen dreckig machen.“

Unterstützung aus dem Krankenlager wird die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta am Dienstag noch nicht bekommen. Vojtech Suchomer, Rico Rossi, Dennis Reimer, Tom Kübler und Max Schaludek fallen weiterhin aus. Bei Schaludek und Kübler rückt das Comeback zumindest näher. Beide Spieler trainieren wieder (vorsichtig) mit dem Team.

Das Spiel bei der EG Diez-Limburg beginnt um 20.00 Uhr und wird bei SpradeTV übertragen.