Skip to main content

Crocodiles treffen auf Seriensieger

Foto

Victor Östling trifft bei seinem Debüt am Sonntagnachmittag auf die Saale Bulls Halle (Foto: Thorge Huter)

Am Sonntagnachmittag empfängt das Team von Trainer Jacek Plachta die Saale Bulls Halle. Der Tabellennachbar (3.) hat zuletzt eine Siegesserie von sechs Spielen in Folge hingelegt – angefangen mit dem Erfolg gegen die Crocodiles am 17. Januar. Da unterlag das Team von Kapitän Norman Martens in Halle mit 2:5.

„Wir haben noch eine Rechnung offen. In Halle haben wir uns schlecht verkauft, das wollen wir morgen besser machen. Dafür müssen wir so spielen wie gegen die Hannover Scorpions. Schnell, einfach und robust. Wir wissen, dass Halle hart kommt und sind darauf vorbereitet“, so Martens.

Während die Hallenser am Freitag mit 6:1 gegen den Krefelder EV gewannen, blieben die Hamburger spielfrei, da die gerade erst aus der Quarantäne zurückgekehrten Erfurter das Spiel absagen mussten.

Die Gastgeber können beim zweiten Aufeinandertreffen mit den Bullen auf frische Kräfte setzen: Neuzugang Victor Östling gibt sein Debüt im Jersey der Crocodiles und Max Schaludek kehrt nach überstandener Gehirnerschütterung in den Kader zurück. „Mit den beiden sind wir offensiv flexibler und haben mehr Durchschlagskraft. Außerdem bringen beide noch mehr Tempo in unser Spiel“, sagt der Kapitän.

Verzichten muss der Trainer weiterhin auf Adam Domogalla, Raik Rennert, Vojtech Suchomer und Rico Rossi. Suchomer und Domogalla stehen aber zumindest wieder auf dem Eis, ein Comeback rückt also näher.

Die Partie gegen die Saale Bulls Halle beginnt um 17.00 Uhr und wird auf SpradeTV übertragen.