Skip to main content

Crocodiles starten in die Hauptrunde

Foto

Die Mannschaft von Henry Thom tritt beim Eröffnungsspiel in Hannover gegen die Indians an (Foto: Thorge Huter)

Die Crocodiles Hamburg starten am Freitag beim erstmals ausgetragenen Eröffnungsspiel bei den Hannover Indians in die Saison. Die Indians haben die Erlaubnis zur Vollauslastung von 4608 Zuschauern für das Eisstadion am Pferdeturm erhalten. Grundlage dafür ist das 2G-Modell. Auch aus Hamburg reisen zahlreiche Fans an, um das erste Spiel der Hauptrunde, bei dem auch Vertreter der Nordclubs und des DEB zugegen sein werden, zu erleben.

Auch bei Trainer Henry Thom ist die Vorfreude vor dem Hauptrundenstart groß: „Ich gehe mit einem sehr guten Gefühl in das erste Spiel. Wir haben in der Vorbereitung gute Fortschritte gemacht und sind bereit für die Partie. Es wird keine Mannschaft geben, die am ersten Spieltag bei hundert Prozent ist. Aber wir sind da, wo wir zum jetzigen Zeitpunkt sein können.“ Dass die Crocodiles in dieser Woche ihr erstes Heimspiel am Sonntag absagen mussten, hält der Coach nicht für einen sportlichen Nachteil gegen die Indians. „Dass sich jeder Gedanken über diese Situation gemacht, ist normal. Wir sind ja auch nur Menschen. Aber ich glaube, sobald wir in Hannover ankommen und merken, was da für eine Stimmung herrscht, wenn das Kribbeln anfängt, werden die Spieler daran nicht denken. Schade ist es natürlich auch für unsere Fans. Wenn man mit den Leuten gesprochen hat, hat man gemerkt, wie froh sie sind, dass es endlich los geht. Alle waren heiß darauf.“

In Hannover erwartet der Trainer ein hartes Spiel. „Die Indians haben eine sehr schnelle Mannschaft, die mit sehr viel Druck kommt. Gerade zu Beginn des Spiels und gepusht durch die Fans werden die Hannoveraner sehr aggressiv zu Werke gehen. Darauf müssen wir vorbereitet sein und schnell zu unserem Spiel finden.“ Diese Botschaft ist bei Verteidiger Jan Tramm, der in der Saison 2017/18 für die Indians auflief, angekommen. „Wir müssen vom ersten Bully an bereit sein, das körperbetonte Spiel mitzugehen und dürfen uns keine Fehler erlauben. Hoffen wir mal, dass die Hütte voll wird und wir endlich wieder Stimmung erleben, die uns letztes Jahr gefehlt hat“, sagt der 26-Jährige.  

Auf Thomas Zuravlev und Victor Östling muss Thom zum Saisonauftakt verzichten. Beide Stürmer fallen verletzungsbedingt aus. Auch Patrick Saggau wird aus gesundheitlichen Gründen fehlen.

Das Spiel am Pferdeturm beginnt um 20.00 Uhr und wird auf SpradeTV | WE LIVE SPORTS übertragen.