Skip to main content

Crocodiles fahren ersten Hauptrundensieg ein

Foto

Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel gegen die ESC Wohnbau Moskitos Essen mit 4:2 gewonnen (Foto: Thorge Huter)

Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel gegen die ESC Wohnbau Moskitos Essen mit 4:2 (1:2/1:0/2:0) gewonnen.

Trainer Henry Thom konnte sich über die Rückkehr von Stürmer Thomas Zuravlev freuen, doch die verspätete Ankunft dürfte die Laune wieder getrübt haben. Mit über einer Stunde Verspätung kam der Bus der Crocodiles an, der Spielbeginn wurde um 20 Minuten nach hinten verlegt.

Den Hamburgern war die kurze Vorbereitung im ersten Drittel anzusehen: Viele Fehlpässe, schwaches Zweikampfverhalten und wenig Zuordnung in der Defensive. In Überzahl gingen die Hausherren folgerichtig nach rund drei Minuten durch Thomas Richter in Führung (4.). Max Schaludek hatte zwar in der 8. Minute eine Antwort parat, doch die Moskitos eroberten sich nur 19 Sekunden nach dem Ausgleich die Führung zurück (8.).

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten sich immer wieder im gegnerischen Drittel festsetzen. Der stark aufspielende Sam Verelst besorgte mit einem halbhohen Schuss den inzwischen hochverdienten Ausgleich (31.).

Die Führung eroberten sich die Hanseaten schließlich im letzten Spielabschnitt. Nach starker Vorarbeit von Thomas Zuravlev netzte Dennis Reimer aus kurzer Distanz ein (50.). Die Gastgeber blieben über Konter gefährlich und konnten die Crocodiles in den Schlussminuten noch einmal unter Druck setzen, doch Dennis Reimer machte mit einem Treffer in das leere Essener Tor den Sack zu (60.).

„Es war eine lange Busfahrt und eine späte Ankunft. Dadurch sind wir schwer ins Spiel gekommen. Trotzdem haben wir durch Kampf und Willen das Spiel noch gedreht und am Ende verdient gewonnen“, so Sam Verelst.

Am Sonntag treten die Crocodiles bei den Hammer Eisbären an.