Skip to main content

Crocodiles empfangen die Black Dragons

Foto

Gegen Erfurt kehrt Kai Kristian zurück in den Kader (Foto: Thorge Huter)

Die Crocodiles Hamburg haben am Wochenende zwei schwere Partien vor der Brust. Am Freitag empfängt das Team um Kapitän Norman Martens die TecArt Black Dragons Erfurt, am Sonntag geht es zum Tabellenführer, den Hannover Scorpions. Gegen beide Mannschaften spielten die Crocodiles schon Anfang November. Gegen die Scorpions unterlag man mit 3:4 nach Penaltyschießen, in Erfurt folgte ein 3:1-Erfolg.

Bei den Black Dragons sticht vor allem Kyle Beach hervor. Der Kanadier sammelte in den ersten acht Spielen acht Tore und fünf Vorlagen.

Auf Entlastung aus dem Krankenlager kann Jacek Plachta nur auf der Torhüterposition setzen. Kai Kristian kehrt nach Knieproblemen zurück in den Kader. Max Schaludek reiht sich in die lange Liste der Verletzten ein, die auch an diesem Wochenende fehlen: Rico Rossi, Dennis Reimer, Dominic Steck, Tom Kübler und Vojtech Suchomer. Fabian Calovi wird aller Voraussicht nach in den Sturm rotieren, um drei Angriffsreihen zu komplettieren.

„Natürlich wird es gegen die Erfurter nicht einfach Punkte zu sammeln. Die haben eine starke Mannschaft zusammen und wir haben im Moment das Verletzungspech an den Hacken. Aber wir haben am Dienstag gezeigt, dass wir auch mit weniger Spielern über 60 Minuten Gas geben können. Wir müssen vorne effizienter sein und dürfen den Erfurtern nicht so viel Platz in unserem Drittel geben, dann können wir Erfurt schlagen“, sagt Raik Rennert, der gegen die Krefelder am Dienstag sein Comeback feierte.

Die Partie gegen die Black Dragons Erfurt beginnt um 20.00 Uhr und wird bei SpradeTV übertragen.