Skip to main content

Zwei Sechs-Punkte-Spiele für die Crocodiles

Foto

Am Wochenende treffen die Crocos auf Halle und die Hannover Indians (Foto: Holger Beck)

Die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta hat zwei schwere Aufgaben vor der Brust. Mit den Saale Bulls Halle (6.) am Freitag und den Hannover Indians (5.) treffen die Crocodiles auf zwei Konkurrenten im Kampf um die direkte Qualifikation für die Playoffs.

Los geht das Wochenende bei den Saale Bulls, die mit 52 Zählern fünf Punkte Rückstand auf die Hamburger haben. Für die Hallenser gab es am vergangenen Wochenende eine Niederlage gegen Erfurt (3:4) und einen Sieg gegen die Hannover Scorpions (5:1). In den direkten Duellen mit den Bulls mussten die Crocos bislang eine Niederlage (1:3) einstecken und gingen zweimal als Sieger vom Eis (5:1 und 6:3).

„Halle hat eine offensivstarke Mannschaft, schwankt aber oft in den Leistungen. Als Gegner liegen sie uns, weil sie sehr offensiv spielen und uns Konter ermöglichen. Wir haben nach dem schwachen Auftritt gegen Erfurt gut trainiert und wollen mit einem Sieg unsere Position da oben festigen“, so Thomas Zuravlev.

Aus der Lausitz gibt es für das Wochenende zusätzliche Kräfte. Gegen die Saale Bulls stößt Stürmer Nicolas Strodel zum Team, am Sonntag ist Torwart Niklas Zoschke dabei. Ausfallen werden weiterhin Jan Tramm und Daniel Lupzig.

Am Sonntag kommt es zum dritten Aufeinandertreffen mit den Hannover Indians, die in den letzten neun Spielen 23 Punkte sammelten und bis auf den fünften Tabellenplatz kletterten. Tickets für das Derby am Sonntag gibt es online unter https://www.eventimsports.de/ols/crocodiles/ und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.