Skip to main content

Längere Pause für Tom Kübler

Foto

Der 21-Jährige hat sich am Sonntag im Spiel gegen die TecArt Black Dragons Erfurt eine Gehirnerschütterung zugezogen (Foto: Thorge Huter)

Verteidiger Tom Kübler wird den Crocodiles Hamburg für mindestens zwei Wochen fehlen. Der 21-Jährige hat sich am Sonntag im Spiel gegen die TecArt Black Dragons Erfurt eine Gehirnerschütterung zugezogen.

„Mit Gehirnerschütterungen ist überhaupt nicht zu spaßen. Tom ist ein Kämpfer, der will schnell wieder auf das Eis. Aber unsere Ärzte werden das genau beobachten und erst die Freigabe geben, wenn er vollständig genesen ist. Das kann bei Gehirnerschütterungen erfahrungsgemäß auch länger dauern“, sagt Geschäftsführer Sven Gösch.

Dominic Steck wird hingegen am Wochenende wieder spielen können. Der Verteidiger musste durch eine Fußverletzung pausieren, die sich der 26-Jährige bei einem geblockten Schuss im Spiel gegen die Hannover Indians Ende Oktober zugezogen hatte.