Crocodiles Home

Tilburg Trappers schlagen Crocodiles Hamburg knapp 4-3 ( 2-1/1-0/1-2)

Schade, das hätte etwas werden können, gestern Abend in den Niederlanden. Gut aufgelegte Hamburger boten den Trappers in Tilburg Paroli und waren zuletzt wieder nah dran am Erfolg.

Ein ausgeglichenes erstes Drittel zeigte schon, dass die von Coach Andris Bartkevics gut eingestellten Crocodiles gekommen waren, um zu gewinnen. Selbstbewusst und kampfstark gingen die Spieler zu Werke und auch das Tilburger Führungstor, durch Ivy van de Heuvel schon in der 2. Minute, änderte daran nichts. Die Krokodile suchten ihre Chancen im kontrollierten Angriff und auch die Abwehr agierte wach und stark. So konnte Andre Gerartz, mit Unterstützung von Josh Mitchell und Christoph Schubert, in der 15. Minute den Ausgleich erzielen. 40 Sekunden vor Drittelschluss nutze Shan McColgan allerdings eine Unkonzentriertheit unter den Hamburgern zum 2-1.

Sehr aufgeräumt kamen beide Mannschaften zum 2. Drittel auf das Eis. Der Pausentee und klare Ansagen beider Trainer, waren am Spielverlauf zu erkennen: Engagiert weiterspielen, keine unnötigen Risiken eingehen- hieß die Devise auf beiden Seiten.  Erst in der 31. Spielminute gelang es Danhy  Stempher, zum 3-1 für die Trappers zu erhöhen.

Im Schlussdrittel erhielt der Abend Dramatik: Erst kassierte Diederick Hagemeijer eine große Strafe von  5 + 20 Minuten. Damit machte er nicht nur viel Platz auf dem Eis, sondern wird auch am Freitag, beim 4. Spiel in Hamburg, fehlen. Geburtstagskind Josh Mitchell ( er wurde gestern 26 ) konnte nachfolgend den 2-3 Anschlusstreffer erzielen. Jetzt war wieder alles möglich !

Einen Strich durch diese Rechnung machte Mitch Bruijsten mit dem 4-2 in der 52. Minute. Aber die Trappers blieben nervös, so dass es Brad McGowan gelang, sein 74. Saisontor in der 59. Minute zu erzielen.

Leider blieb es dabei. Die Hausherren in Tilburg konnten das 4-3 als Endergebnis festhalten. Jetzt muss Spiel 4 der Playoff-Serie die Richtung weisen: Top oder hopp heißt es für die Crocodiles: jetzt muss gewonnen werden, sonst ist die Saison zu Ende. Mit Unterstützung der Fans und einer ähnlich starken Leistung wie gestern Abend, haben die Crocodiles allerdings alle Chancen ein 5. Spiel und den Sieg in der Serie zu erreichen !  Die Halle öffnet am Freitag um 19.00 Uhr, der erste Puck fällt pünktlich eine Stunde später. Die letzten Karten gibt’s im Ticketshop.

 

UNSERE SPONSOREN

AlsterRadio Becks PowerSystem Autohaus C.Thomsen BKK Mobil Oil Petschallies Transhanseatic Parkcon Renault Retail Group - Niederlassung Hamburg Stolle Sanitätshaus System Boden Nord Dat Backhus Allianz Malteser-Hamburg Mölders Bauzentrum Brüninghoff Steffen Leist ixxconsult GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf Bauschutz GmbH & Co. KG Die Pampi Elite Hamburg Power Golf Lounge apo-rot MediTech Service GmbH Hamburger Glasbau + Technik GmbH Minx Schanner fitness&friends