Crocodiles Home

Crocodiles unterliegen Saale Bulls

Ein schwaches erstes Drittel läutete das Ende der Heimsieg-Serie ein

Die Crocodiles Hamburg haben am Freitagabend das Heimspiel gegen die Saale Bulls Halle mit 2:6 (0:4/2:2/0:0) verloren. Kurz vor dem Spiel gab es für Trainer Jacek Plachta noch eine schlechte Nachricht: Dominik Lascheit musste mit einem grippalen Infekt passen, der Kader schrumpfte auf 13+2 Spieler.

Und dann erwischten die Crocodiles auch noch einen schlechten Start. Nach knapp zwei Minuten nutzte Halles Phil Miethling einen Konter zum 0:1. Zwei abgefälschte Schüsse von Eric Wunderlich (4.) und Max Spöttel (19.) sowie ein später Treffer von Michal Schön (20.) bedeuteten einen 0:4-Rückstand zur ersten Drittelpause.

Doch die Crocodiles kamen mit Schwung aus der Kabine und kämpften sich zurück ins Spiel. Daniel Lupzig per Direktschuss (27.) und Josh Mitchell mit einem Unterzahltor (29.) verkürzten auf 2:4. Doch die Bulls schlugen mit einem Tor zurück, das für reichlich Gesprächsstoff sorgte. Nach einem Schuss von Halles Max Spöttel wurde der Puck von der Hamburger Verteidigung unter Torwart Niklas Zoschke geschoben. Letzterer hingegen wurde von den energisch nachsetzenden Bulls aus dem Torraum geschoben und die Scheibe von Jonas Gerstung ins Tor gestochert. Schiedsrichter Michael Fendt gab den Treffer und schickte Kapitän Josh Mitchell wegen Reklamierens auf die Strafbank. Die Gäste nutzten diese Überzahl und legten durch Marius Stöber nach (33.). Das Spiel war entschieden, Tore fielen keine mehr.

„Wir haben nach dem schlechten Start eine gute Moral gezeigt und wieder ins Spiel gefunden. Das 2:5 war kurios und hätte meiner Meinung nach nicht zählen dürfen. Aber die Entscheidung liegt ja leider nicht bei mir“, so Niklas Zoschke, der Kai Kristian ab dem zweiten Drittel im Tor der Crocodiles ersetzte.

Am Sonntag reisen die Hamburger zu den Füchsen nach Duisburg. Neben Dominik Lascheit wird der Trainer auch auf Tom Kübler (Adduktorenprobleme) und Jake Ustorf verzichten müssen. Ustorf muss kurzfristig in Weisswasser aushelfen. Das Team wird dadurch mit 12+2 Spielern in Duisburg antreten.

UNSERE SPONSOREN

Hapag-Lloyd RockAntenne Hamburg BKK Mobil Oil Becks Autohaus C.Thomsen wilhelm.tel Petschallies System Boden Nord Transhanseatic Malteser-Hamburg Parkcon Dat Backhus Steffen Leist stucke Group Sparkasse Holstein Günter Püstow - Strassenbau Schmidt-Peil - Bestattungsinstitut Sachverständiger Christian Saleh Garten- und Landschaftsbau Merten EKT Farmsen Hermann Jürgensen Bürobedarf Bauschutz GmbH & Co. KG Sport & Spa Sport & Spa Sprungraum Hamburg HANS.eatische DACH.technick (Streetcon) Elite Hamburg ixxconsult GmbH Power Golf Lounge Hamburger Glasbau + Technik GmbH Minx Thomas Porstmann - DJ & Veranstaltungsservice create sports CCM - Made of Hockey