Crocodiles Home

Crocodiles unterliegen in Regensburg

Nach einem schwachen ersten Drittel lief die Mannschaft einem 4:1-Rückstand hinterher

Die Crocodiles Hamburg haben ihr Auswärtsspiel bei den Eisbären Regensburg mit 5:3 (4:1/1:1/0:1) verloren. Nach einer zehnstündigen Anfahrt kam die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta im ersten Drittel mit 4:1 unter die Räder. Schon nach 29 Sekunden klingelte es zum ersten Mal im Kasten der Crocodiles, der von Förderlizenzspieler Niklas Zoschke gehütet wurde. Eisbär Richard Divis konnte sich in die Torschützenliste eintragen lassen und legte in der 13. Minute in Überzahl mit dem 2:0 nach. Brad McGowan konnte zwar, ebenfalls in Überzahl, den Anschlusstreffer erzielen (17.), dennoch kamen die Gäste nicht richtig in Fahrt. Ein Doppelschlag der Hausherren durch Constantin Ontl (19., Überzahl) und Erik Keresztury (20.) bedeutete einen 4:1-Rückstand für die Crocodiles zur ersten Drittelpause.

Im zweiten Drittel schalteten die Regensburger einen Gang zurück, die Crocodiles kamen besser ins Spiel. Dennoch waren es die Hausherren, die den nächsten Treffer erzielten. In doppelter Überzahl erhöhte Leopold Tausch auf 5:1 (36.). Die Antwort der Hamburger ließ allerdings nicht lange auf sich warten: Daniel Lupzig täuschte einen Pass vor das Tor an und traf dann von der Grundlinie die kleine Lücke, die Eisbären-Goalie Peter Holmgren ihm zwischen Kniekehle und Pfosten ließ (37.). Brad McGowan hätte kurz vor Drittelende noch das 5:3 markieren können, scheiterte allerdings am ansonsten starken Holmgren.

Im letzten Spielabschnitt ließ Lennart Palausch mit dem 5:3 noch einmal Hoffnung auf Seiten der Crocodiles aufkeimen (45.), doch die Gastgeber ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

„Wir waren heute einfach nicht bereit. Es war nicht nur so, dass wir die Zweikämpfe nicht gewonnen haben. Wir haben sie gar nicht angenommen. Wir müssen von der ersten Minute bereit sein. Das waren wir heute nicht und haben eine bittere Lektion bekommen. Wenn wir solche Mannschaften schlagen wollen, müssen wir einfach anders auftreten“, sagte Trainer Jacek Plachta nach der Partie.

Am Samstag tritt die Mannschaft gegen den EV Landshut an. Los geht’s um 17.30 Uhr.

Das nächste Heimspiel der Crocodiles Hamburg ist am 9. September. Die Partie startet um 16.00 Uhr. Tickets für die Heimspiele gibt es online unter https://www.eventimsports.de/ols/crocodiles/ und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

UNSERE SPONSOREN

Hapag-Lloyd RockAntenne Hamburg BKK Mobil Oil Becks Autohaus C.Thomsen wilhelm.tel Petschallies System Boden Nord Transhanseatic Malteser-Hamburg Parkcon Dat Backhus Steffen Leist stucke Group Sparkasse Holstein Günter Püstow - Strassenbau Schmidt-Peil - Bestattungsinstitut Sachverständiger Christian Saleh Garten- und Landschaftsbau Merten EKT Farmsen Hermann Jürgensen Bürobedarf Bauschutz GmbH & Co. KG Sport & Spa Sport & Spa Sprungraum Hamburg HANS.eatische DACH.technick (Streetcon) Elite Hamburg ixxconsult GmbH Power Golf Lounge Hamburger Glasbau + Technik GmbH Minx Thomas Porstmann - DJ & Veranstaltungsservice create sports CCM - Made of Hockey