Crocodiles Home

Crocodiles unterliegen in Essen

Nach einem schwachen Start kam das Team nicht mehr richtig ins Spiel

Die Crocodiles Hamburg haben am Sonntagabend ihr Auswärtsspiel gegen die Moskitos Essen mit 7:3 (3:1/3:1/1:1) verloren. Die Mannschaft um Kapitän Christoph Schubert legte einen schwachen Start hin - nach nur zwei Minuten lag die Scheibe bereits im Tor der Gäste. Der Treffer wurde zwar wegen Torraumabseits nicht gegeben, zeigte aber dennoch seine Wirkung. Das Team von Trainer Herbert Hohenberger war verunsichert und geriet immer mehr unter Druck. Nachdem Thomas Zuravlev für zwei Fouls vier Minuten auf die Strafbank geschickt wurde, münzten die Essener ihre Überlegenheit in Tore um. Dominik Lauscheit (6.) und Julian Lautenschläger (7.) trafen jeweils in Überzahl zum 2:0. Der erste Treffer löste auf der Bank der Hamburger Proteste aus, da Kai Kristian auf der Scheibe liegend durch einen Essener Spieler in das Tor geschoben wurde und dennoch zählte.

Symbolisch für die ersten 10 Minuten war dann auch die Strafe gegen Kai Kristian, der die Scheibe über das Plexiglas schoss und dafür zwei Minuten wegen Spielverzögerung kassierte. Diese Unterzahlsituation überstanden die Crocodiles allerdings schadlos und gewannen dadurch an Sicherheit. So konnte Moritz Israel in der 13. Minute in Überzahl auf 2:1 verkürzen. Kurz vor Drittelende stellte Julien Pelletier den alten Abstand wieder her (19.).

 

In das zweite Drittel starteten die Crocodiles zwar besser, kassierten aber wieder in Unterzahl ein Gegentor durch Dominik Lascheit (24.). Der Treffer gab den Gastgebern wieder Aufwind. Hamburg konnte in dieser Phase nur noch vereinzelt über Konter durch Christoph Schubert und Fabian Calovi Gefahr aufbauen. Spätestens in der 34. Spielminute war das Spiel jedoch entschieden, als Denis Fominych zum 5:1 erhöhte. Die schnelle Antwort durch Thomas Zuravlev (35.) verpuffte, als Julian Lautenschläger in der 40. Minute zum 6:2 traf.

 

In einem ausgeglichenen letzten Drittel konnten beide Mannschaften noch einen Torerfolg verzeichnen: Für die Crocodiles traf Norman Martens (42.), für die Moskitos Julien Pelletier (43.). Auch der letzte Treffer für die Gastgeber löste Proteste aus, da die Scheibe zuvor aus dem Drittel getragen wurde und zwei Moskitos beim folgenden, erfolgreichen Abschluss im Abseits standen. Nach einer Beratung der Schiedsrichter wurde das Tor dennoch gegeben.

 

„Wir hatten zu Beginn müde Beine und mussten gleich vier Minuten in Unterzahl spielen. Dazu kam dann noch der schnelle Rückstand. Zwei Tore waren ein bisschen umstritten, da kommt dann auch noch das Pech dazu. Essen hat vier kompakte Reihen und gut gespielt, das steht außer Frage. Natürlich passieren uns viele Fehler von jungen Spielern, die jetzt erst ins Profigeschäft herein wachsen, aber das kann ich ihnen auch nicht übelnehmen“, sagte Trainer Herbert Hohenberger.

UNSERE SPONSOREN

Hapag-Lloyd RockAntenne Hamburg BKK Mobil Oil Becks Autohaus C.Thomsen wilhelm.tel Petschallies System Boden Nord Transhanseatic Malteser-Hamburg Parkcon Dat Backhus Steffen Leist stucke Group Sparkasse Holstein Günter Püstow - Strassenbau Schmidt-Peil - Bestattungsinstitut Garten- und Landschaftsbau Merten EKT Farmsen Hermann Jürgensen Bürobedarf Bauschutz GmbH & Co. KG Sport & Spa Sport & Spa Sprungraum Hamburg HANS.eatische DACH.technick (Streetcon) Elite Hamburg ixxconsult GmbH Power Golf Lounge Hamburger Glasbau + Technik GmbH Minx Thomas Porstmann - DJ & Veranstaltungsservice create sports CCM - Made of Hockey