Crocodiles Home

Crocodiles unterliegen in Erfurt

Die Crocodiles Hamburg haben am Sonntagnachmittag bei den TecArt BlackDragons Erfurt mit 5:4 (1:1/1:2/3:1) verloren

Die Vorzeichen vor der Partie gegen den direkten Verfolger aus Thüringen standen eigentlich gut: Ein gut besetzter und durch den spielfreien Freitag ausgeruhter Kader stand dem Trainer bei einem Gegner zur Verfügung, den die Crocodiles in der Vorrunde mit 5:0 und 5:1 bezwangen. Vor 488 Zuschauern legten die Gäste auch einen guten Start gegen tief stehende Erfurter hin. Moritz Israel nutzte in Überzahl eine unübersichtliche Situation vor dem Tor der Gäste, nachdem Erfurts Schlussmann Erik Reukauf einen Schuss von Brad McGowan nicht festhalten konnte. Der Nachschuss bedeutete in der achten Spielminute die Führung für Hamburg. Lange sah es so aus, als würden die Crocodiles die Führung in die Pause bringen. Doch Enrico Manske machte kurz vor Drittelende einen Strich durch diese Rechnung. Der Stürmer nutzte einen Konter zum 1:1 (18.).

Im zweiten Spielabschnitt wurden die Hausherren immer stärker und setzten die Hamburger im eigenen Drittel fest. Lucas Di Berardo entschärfte allerdings die Angriffe der Dragons und hielt das Unentschieden fest. In der 30. Minute drehten die Gäste den Spieß um und konterten Erfurt aus. Josh Mitchell trug die Scheibe in das gegnerische Drittel und spielte auf den über die linke Seite mitlaufenden Brad McGowan. Erik Reukauf, der mit einem Schuss gerechnet hatte, stand zu weit vor seinem Tor und war beim Abschluss aus spitzem Winkel machtlos. Ein Weckruf, der die Mannschaft von Herbert Hohenberger wieder besser ins Spiel brachte, wenn auch mit einem kurzzeitigen Dämpfer. Ein Treffer von Felix Schümann in der 34. Minute glich das Spiel wieder aus, doch die Crocodiles brauchten keine Minute, um die alte Führung wiederherzustellen. Nach einem Doppelpass mit André Gerartz versenkte Daniel Reichert den Puck zum 2:3 im Netz (35.).

Im letzten Spielabschnitt knüpften die Gäste da an, wo sie aufgehört hatten und erhöhten auf 2:4. Tim Marek stoppte die Scheibe, bevor sie das gegnerische Drittel verlassen konnte. Der Verteidiger ließ einen Erfurter Spieler auf dem Weg zum Tor aussteigen und knallte das Spielgerät ansatzlos in den Winkel (43.). Eine Führung, die den Gästen wohl etwas zu viel Sicherheit vermittelte. In der Folge ließ die Konzentration nach, Fehler schlichen sich ein – und Erfurt drehte das Spiel. Felix Schümann zum Zweiten (46.), Carsten Gosdeck (49.) und Michal Vazan (58.) stellten das Ergebnis kurz vor Schluss auf 5:4. Trainer Herbert Hohenberger nahm zwar noch seinen Torhüter vom Eis, um einen sechsten Feldspieler zu bringen, doch die Offensivbemühungen endeten bei Erik Reukauf.

„Wir sind gut aus dem eigenen Drittel gekommen, haben Defensiv gut gestanden. Aber man darf eben nicht bei einem so knappen Spielstand Strafen ziehen. Offensiv haben wir uns oft zu tief in das Drittel locken lassen. Dadurch hatten die Erfurter viele Konter. Wahrscheinlich waren wir uns nach der 4:2-Führung auch zu sicher und haben etwas nachgelassen. Aber das müssen wir abhaken, nächste Woche geht es weiter“, so Torschütze Tim Marek.

Durch die Niederlage sind beide Mannschaften punktgleich, nur das bessere Torverhältnis beschert den Crocodiles den Verbleib auf dem zweiten Tabellenplatz der Qualifikationsrunde. Am Freitag kommt es zur Revanche gegen die TecArt BlackDragons Erfurt, diesmal hat die Mannschaft allerdings das Hamburger Publikum im Rücken. Los geht´s um 20.00 Uhr im Eisland Farmsen, Tickets gibt es online unter www.eventimsports.de/ols/crocodiles/ und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

UNSERE SPONSOREN

Hapag-Lloyd RockAntenne Hamburg BKK Mobil Oil Becks Autohaus C.Thomsen wilhelm.tel Petschallies System Boden Nord Transhanseatic Malteser-Hamburg Parkcon Dat Backhus Steffen Leist stucke Group Sparkasse Holstein Günter Püstow - Strassenbau Schmidt-Peil - Bestattungsinstitut Sachverständiger Christian Saleh Garten- und Landschaftsbau Merten EKT Farmsen Hermann Jürgensen Bürobedarf Bauschutz GmbH & Co. KG Sport & Spa Sport & Spa Sprungraum Hamburg HANS.eatische DACH.technick (Streetcon) Elite Hamburg ixxconsult GmbH Power Golf Lounge Hamburger Glasbau + Technik GmbH Minx Thomas Porstmann - DJ & Veranstaltungsservice create sports CCM - Made of Hockey