Crocodiles Home

Crocodiles starten mit einem Sieg in die Qualifikationsrunde

Mit einem 5:2-Sieg hat die Mannschaft in Rostock die Jagd auf Herne eingeläutet

Die Crocodiles Hamburg haben am Samstagabend das Auswärtsspiel bei den Rostock Piranhas vor 791 Zuschauern mit 5:2 (2:0/2:0/1:2) gewonnen und sind dadurch mit einem Sieg in die Qualifikationsrunde gestartet.

Den Grundstein für den Erfolg legten die Gäste früh: Nach nur drei Minuten traf Marvin Walz mit einem gezielten Schuss von der blauen Linie zur Führung. Trotz dem Rückschlag spielten die Rostocker munter weiter, es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Die größere Torgefahr strahlten allerdings die Hamburger aus, die sich für ihr starkes Auftreten auch ein zweites Mal belohnen konnten. Vier Sekunden vor Drittelende legte Thomas Zuravlev nach und verwandelte einen Konter zur 2:0-Führung. Drittelübergreifend brauchte der Deutschrusse keine zwei Minuten, um einen Doppelpack zu schnüren. In der 22. Minute traf der Stürmer in Überzahl zum 3:0.

In der 32. Minute zeigten die Hamburger, dass sie auch in Unterzahl Tore schießen können. Wieder war es Thomas Zuravlev, der bei einem Konter den mitgelaufenen Ludwig Synowiec sah und bediente. Der Neuzugang traf im ersten Spiel für die Crocodiles zum 4:0. „Das Spiel war durch die vielen Verletzten und die viele Eiszeit natürlich sehr anstrengend, hat aber richtig Spaß gemacht. Das Zusammenspiel mit den anderen Jungs hat viel besser geklappt, als ich es nach nur einem gemeinsamen Training vermutet hätte. Es ist natürlich super, dass ich dann auch noch getroffen habe. Dieser Sieg war enorm wichtig“, so Synowiec.

Im letzten Drittel kamen die Rostocker noch einmal stark aus der Kabine und trafen in Überzahl zum 4:1 (44.), doch die Crocodiles stellten wenig später den alten Abstand wieder her. Der 17-jährige Leo Prüßner war es, der in der 46. Spielminute zum 5:1 traf und sich somit erstmals als Torschütze in der Oberliga eintragen lassen durfte. Vorlagengeber war wieder Zuravlev, der damit an vier der fünf Hamburger Treffer beteiligt war. Der 24-Jährige blieb trotz seiner überragenden Leistung bescheiden: „Spieler des Tages war heute die gesamte Mannschaft. Wir haben eine starke Teamleistung auf das Eis gebracht. Das sieht man dann auch am Endresultat.“ Tomas Kurkas zweiter Treffer an diesem Abend (52.) tat der Freude der Gäste keinen Abbruch.

„Besser konnten wir uns den Start nicht vorstellen. Die Jungs waren super eingestellt. Endlich haben wir auswärts mal gewonnen, und dass verdient und souverän. Wir haben die Leistung und Einstellung aus Hannover mitgenommen. Wir verabschieden uns mit einem Sieg aus 2017 und ich hoffe, dass es so weitergeht“, sagte Trainer Herbert Hohenberger nach der Partie.

Am Dienstag, den 2. Januar, tritt die Mannschaft im Eisland Farmsen gegen den Herner EV an. Los geht´s um 19.30 Uhr. Tickets für die bis dato terminierten Spiele gibt es online unter www.eventimsports.de/ols/crocodiles/ und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

UNSERE SPONSOREN

Hapag-Lloyd RockAntenne Hamburg BKK Mobil Oil Becks Autohaus C.Thomsen wilhelm.tel Petschallies System Boden Nord Transhanseatic ixxconsult GmbH Malteser-Hamburg Parkcon Stolle Sanitätshaus Dat Backhus Medimax Steffen Leist Garten- und Landschaftsbau Merten Hermann Jürgensen Bürobedarf Bauschutz GmbH & Co. KG Allianz Sport & Spa Sport & Spa Elite Hamburg Power Golf Lounge MediTech Service GmbH Hamburger Glasbau + Technik GmbH Minx Thomas Porstmann - DJ & Veranstaltungsservice create sports CCM - Made of Hockey