Crocodiles Home

Crocodiles gewinnen ihr Auswärtsspiel in Erfurt

Die Crocodiles Hamburg haben erstmals in dieser Saison auch auswärts einen Sieg eingefahren. Gegen die Black Dragons aus Erfurt gewann die Mannschaft von Herbert Hohenberger mit 5:0 (1:0/2:0/2:0).

Die Mannschaft um Kapitän Christoph Schubert wollte nach der deftigen Niederlage gegen die Icefighters unbedingt eine Reaktion zeigen. Unter der Woche brachte der Trainer mehr Zug in das Training, ordnete zudem am Donnerstag ein Teambuilding an. „Die Mannschaft hatte im Kletterwald sehr viel Spaß. Solche Aktionen sind für Mannschaften sehr wichtig, wo man sieht, dass jeder seine Kameraden unterstützt. Wir sind ein Team, wir haben uns nicht aufgegeben“, sagte Herbert Hohenberger zu dem Ausflug ins Grüne.

Dass diese Maßnahmen eine Wirkung erzielten, wurde am Freitagabend in Erfurt deutlich. Die Black Dragons kamen gut aus der Kabine und versetzten den Crocos schon früh einen Schock: Nach nur 15 Sekunden überrumpelten die Thüringer die Hamburger Verteidigung – die Latte verhinderte eine Führung. Statt nun aber wie gegen Leipzig nervös zu werden, bewahrten die Krokodile Ruhe. In der Defensive wurde für Ordnung gesorgt, mit viel Tempo ging es in das Drittel der Erfurter. Nach knapp drei Minuten landet das Spielgerät dann im Tor der Drachen – doch zu früh gefreut. Kurz bevor die Scheibe die Linie passiert, wird das Tor verschoben. Der Treffer zählt nicht. Die Crocodiles lassen sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Gerade die Reihe um den wiedergenesen Thomas Zuravlev sorgte immer wieder für Chaos in der Verteidigung der Gastgeber. So verwunderte es auch nicht, dass eben dieser Sturm für die Führung sorgte. Christoph Schubert spielt die Scheibe hinter das Tor, dort schnappt sich Topscorer André Gerartz den Puck und schiebt ihn, ohne dafür einen Blick über die Schulter werfen zu müssen, vor das Gehäuse der Black Dragons zu Josh Mitchell. Der Kanadier versenkt zum 1:0 (11.).

Eine Minute später geraten Christoph Schubert und Carsten Gosdeck aneinander und werden beide in die Kühlbox geschickt. Vier gegen Vier geht es weiter. In dieser Phase wird es vor dem Tor der Hamburger brenzlig: Erfurt taucht plötzlich mit zwei Spielern vor Kai Kristian auf, doch Enrico Manske kann den Querpass nicht verwerten, trifft den Pfosten. Kurz vor der Pause pariert Kristian glänzend mit der Schulter und bewahrt die Hamburger Führung. Der Gegenangriff kann nur mit einem Foul gestoppt werden. Mit dem knappen Vorsprung geht es in die Pause.

Die Crocodiles vertragen den Pausentee gut, kommen mit reichlich Tempo aus der Kabine. Die Erfurter, durch die Strafe kurz vor Drittelende noch in Unterzahl, müssen beinahe gleich den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Zuravlev umspielt den Torwart, dem Stürmer verspringt allerdings die Scheibe. Sein Versuch, Goalie Martin Otte von hinten anzuschießen, scheitert. Doch der Puck rutscht unter den Schienen durch und landet bei Schubert. Dessen Schuss hält Otte in größter Not. Die Erfurter sind in der Folge verunsichert, können dem Druck nicht standhalten und produzieren Strafzeiten. Benjamin Zech und Robin Sochan werden kurz nacheinander auf die Strafbank geschickt. Die doppelte Überzahl bleibt ungenutzt, doch kaum ist Zech wieder auf dem Eis, beendet Fabian Calovi auch den Aufenthalt Sochans in der Kühlbox. Einen Schuss von Lukas Gärtner fälscht der in diesem Spiel als Verteidiger eingesetzte Calovi unhaltbar durch die Beine des Erfurter Torhüters zum 2:0 (28.) ab.

Die Erfurter bekommen trotz des zweiten Gegentreffers wieder mehr Ruhe in ihr Spiel, vermeiden Fouls. Beide Mannschaften kommen zu Torchancen, Hochkaräter sind allerdings nicht dabei. Einen solchen kreiert schließlich Josh Mitchell: Am Boden liegend setzt sich der Kanadier gegen zwei Gegenspieler durch, schiebt die Scheibe zu André Gerartz. Der steht alleine vor Torwart Otte, täuscht einen Schuss an und spielt den Puck zu Thomas Zuravlev – 3:0 (35.). Mit dieser Führung geht es in die zweite Pause.

Im letzten Drittel wird es noch einmal heikel für die Crocos. Kurz nacheinander werden Anton Zimmer, Norman Martens und Christoph Schubert in die Kühlbox geschickt – über zwei Minuten doppelte Unterzahl! Doch die Krokodile kämpfen, blockieren die Schüsse und können sich auf Kai Kristian verlassen, der an diesem Abend nicht zu überwinden scheint. „Diese Phase war der Schlüsselpunkt. Die Mannschaft hat das überragend verteidigt“, sagte Trainer Herbert Hohenberger. Recht hatte er, denn in der Folge lassen die Gäste nichts mehr anbrennen. In der 54. Minute schickt Kapitän Schubert Josh Mitchell, der quer durch das gegnerische Drittel auf Zuravlev passt, dessen Schuss über der Stockhand des Torhüters im Winkel einschlägt. Dass Zuravlev bei seinem Jubel stolpert und selbst in der Bande einschlägt, bleibt nebensächlich. Beim Stand von 4:0 kann der Stürmer darüber lachen.

Den Schlusspunkt setzt Josh Mitchell. Wieder von Christoph Schubert bedient, vollendet der Kanadier genau wie Thomas Zuravlev zuvor mit einem Schuss in den Knick- 5:0 (58.) Das Spiel ist entschieden, den Ehrentreffer wollen die Erfurter trotzdem noch erzwingen. Ein Solo der Black Dragons beendet Norman Martens in den Augen des Referees nicht ganz regelkonform, der Stürmer rutscht in Schlussmann Kai Kristian. Während beide noch verletzt am Boden liegen, kreuzt der Schiedsrichter die Arme über dem Kopf – Penalty! Doch was sich in den vorangegangenen 58 Minuten andeutete, bestätigt sich. Kristian hält und bleibt an diesem Abend unüberwindbar.

„Wir hatten heute ein tolles Comeback. Die Mannschaft ist nach der Niederlage gegen Leipzig gut zurückgekommen und hat verdient gewonnen. Wir haben zur richtigen Zeit die Tore gemacht und Kai Kristian hat hinten alles gehalten. Das war eine top Mannschaftsleistung“, sagte der zufriedene Trainer nach dem Spiel.

Am Sonntag um 16.00 Uhr treffen die Crocodiles erneut auf die Black Dragons, dieses Mal im Eisland Farmsen. Tickets für das Spiel und alle bis dato terminierten Spiele können an den bekannten Vorverkaufsstellen und online unter www.eventimsports.de/ols/crocodiles/ erworben werden.

 

 

UNSERE SPONSOREN

Hapag-Lloyd AlsterRadio BKK Mobil Oil Becks Autohaus C.Thomsen wilhelm.tel Petschallies System Boden Nord Transhanseatic ixxconsult GmbH Malteser-Hamburg Parkcon Stolle Sanitätshaus Dat Backhus Steffen Leist Hermann Jürgensen Bürobedarf Bauschutz GmbH & Co. KG Allianz Sport & Spa Elite Hamburg Power Golf Lounge MediTech Service GmbH Hamburger Glasbau + Technik GmbH Minx Thomas Porstmann - DJ & Veranstaltungsservice Schanner