Crocodiles Home

Crocodiles gelingt Revanche vor heimischer Kulisse

In einer spannenden Partie setzten sich die Gastgeber mit 3:1 durch

Die Crocodiles Hamburg haben am Freitagabend das Heimspiel gegen den ECC Preussen Berlin mit 3:1 (1:0/0:1/2:0) gewonnen. Wie schon im Hinspiel am vergangenen Sonntag entwickelte sich eine spannende Partie, in der die Gastgeber zu Beginn spielbestimmend auftraten und nach einem starken ersten Drittel verdient durch ein Überzahltor von Fabian Calovi (9.) mit einer 1:0-Führung in die Pause gingen. Im zweiten Durchgang verloren die Hamburger den Faden und kassierten nach einer Druckphase der Gäste durch Brian Bölke (24.) den Ausgleich. „Wir hatten wieder einen guten Start, haben aber im zweiten Drittel nachgelassen. Das haben die Berliner genutzt und ordentlich Druck gemacht“, sagte Torschütze Fabian Calovi.

Im letzten Spielabschnitt fanden die Hausherren zurück ins Spiel und gingen vor 1345 Zuschauern erneut in Führung. Der 17-jährige Leo Prüßner verwandelte in der 47. Spielminute zum 2:1. Erst eine Sekunde vor Schluss machte Thomas Zuravlev den Sack zu, als die Berliner ihren Torwart gegen einen sechsten Feldspieler tauschten.

„Man gewinnt ein Spiel nicht wegen der Schönheit, sondern wegen des Resultates. Das ist es, was heute zählt. Die Jungs haben sich richtig reingehauen und zum richtigen Zeitpunkt die Tore geschossen. Nach einem sehr passiven zweiten Drittel haben wir im letzten Drittel defensiv wieder besser gestanden. Drei Punkte sind drei Punkte“, sagte Trainer Herbert Hohenberger nach der Partie.

Durch den Heimsieg verdrängten die Crocodiles Hamburg die TecArt BlackDragons Erfurt vom zweiten Platz der Qualifikationsrunde.

Norman Martens musste kurz vor dem Spiel aufgrund von Leistenproblemen passen. Auch in der Partie am Sonntag gegen die Harzer Falken wird der Verteidiger fehlen. In der kommenden Woche entscheidet das Ärzte-Team der Crocodiles, wie lange der 31-Jährige pausieren muss. Zudem muss Herbert Hohenberger in Braunlage auf Leo Prüßner und Paul Mattwich verzichten. Die 17-Jährigen spielen am Sonntag für die Jugendmannschaft. Im Tor ersetzt Lucas Di Berardo Kai Kristian, der gegen die Falken pausieren wird. Aus dem Krankenlager kehrt Richard Henze zurück, der zuletzt wegen Problemen im Sprunggelenk pausieren musste.

UNSERE SPONSOREN

Hapag-Lloyd AlsterRadio BKK Mobil Oil Becks Autohaus C.Thomsen wilhelm.tel Petschallies System Boden Nord Transhanseatic ixxconsult GmbH Malteser-Hamburg Parkcon Stolle Sanitätshaus Dat Backhus Medimax Steffen Leist Garten- und Landschaftsbau Merten Hermann Jürgensen Bürobedarf Bauschutz GmbH & Co. KG Allianz Sport & Spa Sport & Spa Elite Hamburg Power Golf Lounge MediTech Service GmbH Hamburger Glasbau + Technik GmbH Minx Thomas Porstmann - DJ & Veranstaltungsservice Schanner