Crocodiles Home

Crocodiles feiern Last-Minute-Sieg im Derby

In einer spannenden Partie avancierte Josh Mitchell 29 Sekunden vor Spielende zum Matchwinner

Die Crocodiles Hamburg haben am Freitagabend das Derby gegen den EHC Timmendorfer Strand 06 mit 5:4 (2:2/1:2/2:0) gewonnen. In einer an Spannung kaum zu überbietenden Partie gingen zunächst die Gäste durch Tore von Kenneth Schnabel (3.) und Kevin Kunz (14., PP) mit 0:2 in Führung. Doch innerhalb von 20 Sekunden stellten die Crocodiles wieder auf Unentschieden: Zunächst musste Moritz Israel in Überzahl nach einem feinen Pass von André Gerartz nur noch die Kelle reinhalten(15.), weniger später legte der Vorlagengeber nach einem Querpass durch das gegnerische Drittel von Anton Zimmer höchstpersönlich nach (16.).

Im zweiten Spielabschnitt legten die Timmendorfer erneut vor (27.), doch André Gerartz glich in Überzahl mit seinem zweiten Treffer des Abends aus (31.). „Es ist natürlich schön, gegen seinen Ex-Verein zu treffen, aber im Endeffekt ist es egal, wer bei uns die Tore schießt. Am Ende zählt nur der Sieg“, sagte Gerartz, der in der Saison 2013/14 für die Timmendorfer auflief. Doch dem Sieg stemmten sich die Gäste zunächst erfolgreich entgegen. Ein individueller Fehler in der 32. Minute bescherte den Crocodiles einen 3:4-Rückstand zur letzten Drittelpause.

Im letzten Spielabschnitt verstärkten die Gastgeber ihre Offensivbemühungen und wurden belohnt: In der 41. Spielminute versenkte Thomas Zuravlev die Scheibe zum 4:4 im Tor der Gäste und 29 Sekunden vor dem Spielende avancierte Josh Mitchell vor den 1654 Zuschauern mit seinem sehenswerten Treffer zum Matchwinner.

„Es war wieder eine gute Teamleistung und solche Siege sind für uns wichtig. Es stärkt natürlich das Selbstvertrauen, wenn man so enge Spiele gewinnt. Im dritten Drittel hat man gesehen, dass wir unseren Willen wiedergefunden haben. Wir haben da super gespielt, früh den Ausgleich erzielt und zum richtigen Zeitpunkt das entscheidende Tor getroffen. Da muss man Josh Mitchell auch mal besonders loben. Ich glaube, es gibt nicht viele Kontingentspieler, die als Stürmer kommen und dann die Position als Verteidiger spielen. Er macht das super und hat es toll angenommen. Ich freue mich, dass er uns heute zum Sieg geschossen hat“ so Doppeltorschütze André Gerartz.

Am Sonntag tritt das Team von Herbert Hohenberger in Rostock an. Die Piranhas haben einen Trainerwechsel hinter sich und sind unter der Leitung von Interimstrainer Manfred Jurczyk bislang ungeschlagen. „Rostock ist nach unserem souveränen Sieg zum Auftakt der Qualifikationsrunde sicherlich auf Revanche aus. Die werden vor eigenem Publikum diese Niederlage wiedergutmachen wollen. Aber wir sind momentan recht gut drauf. Wir spielen mit Freude und Leidenschaft und werden alles dafür geben, um den zweiten Platz in der Qualifikationsrunde zu bestätigen“, so Trainer Herbert Hohenberger.

Gegen die Piranhas wird Brad McGowan wieder im Kader stehen. Der Kanadier musste aufgrund einer Gehirnerschütterung sieben Wochen pausieren. Tim Marek (Grippe), Christos Stambolidis (familiäre Gründe) und Norman Martens (Adduktorenprobleme) fehlen hingegen, Richard Henze wird für die zweite Mannschaft der Crocodiles Hamburg spielen.

UNSERE SPONSOREN

Hapag-Lloyd RockAntenne Hamburg BKK Mobil Oil Becks Autohaus C.Thomsen wilhelm.tel Petschallies System Boden Nord Transhanseatic Malteser-Hamburg Parkcon Dat Backhus Steffen Leist stucke Group Sparkasse Holstein Günter Püstow - Strassenbau Schmidt-Peil - Bestattungsinstitut Sachverständiger Christian Saleh Garten- und Landschaftsbau Merten EKT Farmsen Hermann Jürgensen Bürobedarf Bauschutz GmbH & Co. KG Sport & Spa Sport & Spa Sprungraum Hamburg HANS.eatische DACH.technick (Streetcon) Elite Hamburg ixxconsult GmbH Power Golf Lounge Hamburger Glasbau + Technik GmbH Minx Thomas Porstmann - DJ & Veranstaltungsservice create sports CCM - Made of Hockey