Crocodiles Home

Zuhause weiter eine Macht, Crocodiles schlagen Saale Bulls mit 6:2 (1:1/3:1/2:0)

Knapp 1.800 Zuschauer feierten einen verdienten aber am Ende etwas zu deutlich ausgefallenen Heimsieg.

Halle, war ein wirklich starker und gefährlicher Gegner. Für die Zuschauer war es ein extrem unterhaltsames Spiel, denn es gab wenige Unterbrechungen und Torchancen im Sekundentakt, auf beiden Seiten. Dieses Spiel hätte auch 14:12 ausgehen können. Die Crocodiles können sich mal wieder bei der Croco-Krake Kristian bedanken, dass es bei nur zwei Gegentoren blieb. Vorne war dann mal wieder Verlass auf #77 Brad McGowan, der weitere 5 Scorerpunkte verbuchen konnte und mit nun 106 Scorerpunkten in selbiger Statistik in einer anderen Liga spielt. 62 Tore in 35 Spielen in dieser starken Liga sind satte 20 mehr als der zweitbeste Torschütze. Überhaupt dominieren die Crocodiles die Liga-Statistiken. 4 Krokodile unter den TOP-10 Scorern, davon gehen Platz 1 und 2 (Mitchell) an die Hamburger. McGowan außerdem #1 bei den Torjägern, Mitchell #1 bei den Assists, Schuby der mit riesigen Abstand der punktbeste Verteidiger (65) und André Gerartz ist statistisch mit 1,4 Toren pro Spiel sogar die eigentliche #2 bei den Torjägern, noch vor dem Wedemarker Michael Budd. Zudem stellen die Crocodiles mit gut 32% Erfolgsquote im Überzahlspiel mit Abstand das beste Specialteam der Liga. Auch Krake Kristian ist mit einer Fangquote von fast 92% bei den Top-Torhütern ganz vorne mit dabei. Am Ende führt das dazu, dass die Crocodiles auf einem sensationellen vierten Tabellenplatz rangieren, nur 3 Punkte hinter Platz 2 liegen und noch alle Chancen haben, unter die TOP-4 zu kommen, was Heimrecht bei den Play-Offs bedeuten würde. Die allerwenigsten Experten hätten diesem Team diese Leistungen vor der Saison zugetraut. Heute kann man mit dem Sieg und der Torausbeute sicher zufrieden sein, allerdings hat man den Hallensern einfach zu viele gute Einschussmöglichkeiten eröffnet, die sie, Dank Krake Kristian, nicht nutzen konnten.

Die Crocodiles heute mal wieder in den schicken roten Trikots. Halle mit der ersten guten Chance nach nur 40 Sekunden, Kristian verhindert einen frühen Rückstand. Das Spiel nimmt sofort Fahrt aud, kein Abtasten. Chance auf Chance auf beiden Seiten, es geht in einem atemberaubenden Tempo hin und her. Es gibt kaum Unterbrechungen durch Bullies oder Strafen. Ein wirklich schönes, schnelles Spiel. Minute 9, Pierre Kracht schnappt sich den Puck in der neutralen Zone und marschiert durch die Abwehr der Saale Bulls, lässt den letzten Verteidiger mit einem tollen Move stehen und netzt platziert und sicher ein, ein tolles Tor! 1:0 (8:42) Kracht. Lange freuen können sich die Krokodile aber nicht, denn nur 53 Sekunden später steht es 1:1 (9:25), Halle gewinnt den Puck an der eigenen Drittellinie, dann geht es schnell, zwei Pässe und Fominych zieht unhaltbar ab. Weiter geht es hin und her, Großchance auf Großchance. Ein weiteres Tor fällt aber nicht mehr.

Das zweite Drittel startet mit 1:36 Minuten Unterzahl für die Crocodiles, die das aber gut lösen. Anfangs aber Halle überlegen. Die erste Reptilien-Chance dann nach 3:40 durch Mitchell und McGowan, die aber scheitern. Wie im ersten Drittel geht es auch im zweiten Abschnitt hin und her, aufregend für die Zuschauer, ein echter Krimi. 8:13 gespielt, Strafe Halle. 2:1 Crocodiles! 9:49 #77 McGowan chippt den Puck dicht vor dem Tor stehend unter die Latte. Für das dritte Hamburger Tor sorgt dann der Assist-König Josh Mitchell selbst. Mit der Rückhand überwindet er den guten Bulls-Goalie Albrecht, 3:1 (12:13). Gut 3 Minuten später nimmt Halle eine weitere Strafzeit. Gute Chance, dass Spiel zu entscheiden, aber der "Schuss" geht leider nach hinten los. Schubert nimmt es ein wenig zu locker im eigenen Drittel und wird dabei ordentlich mit dem Schläger von Bacek bearbeitet. Puck weg, Bacek weg, drin. Nur noch 3:2 (16:20). Nach dem Anbully dann fast noch ein weiteres Unterzahl-Tor von Halle, puh... Glück gehabt! Halle komplett. Aber nur 13 Sekunden später wieder Jubel auf den Rängen, 4:2 (17:48) McGowan mit einem Zaubertor, das man sonst nur in der NHL sieht. Er spielt sich, dicht vor dem Halle-Tor stehend, den Puck selbst durch die Beine und schießt dann mit der Rückhand hoch rein. Unglaublich, muss man gesehen haben (Homepage/Media)! Ein ganz wichtiges Tor. In der letzten Minute dann Halle noch einmal mit zwei guten Chancen. Mit dem 4:2 geht es zum Pausentee.

Letztes Drittel, Halle wieder mit einer (unnötigen) Strafe (2:35). Und wieder beißen die Krokodile zu. Zuravlev wird von McGowan toll freigespielt, 5:2 (4:00). Halle gibt aber nicht auf und kommt zu weiteren guten Chancen, die Kai Kristian aber alle "wegbeißen" kann. 8:10 wieder Strafe gegen Halle angezeigt, Kristian vom Eis, die Crocos mit einem 6. Feldspieler im Drittel der Bulls. Der Puck wird nach hinten an die blaue Linie gespielt und dann rauscht McGowan heran und nagelt den Puck per Schlagschuss mit gefühltem Tempo 250 in den Winkel, unhaltbar, 6:2 (8:20). Beide Teams weiter mit guten Einschussmöglichkeiten. Am Ende bleibt es aber bei diesem wichtigen Erfolg, der verdient, aber vielleicht 1-2 Tore zu hoch ausgefallen ist.

Die Crocodiles sind nun Tabellenvierter, da Tilburg überraschend in der Wedemark verloren hat. Am kommenden Sonntag müssen die Hamburger bei den Moskitos aus Essen antreten, die heute Abend das Kunststück fertigbrachten, dass Derby beim souveränen Tabellenführer Herne zu gewinnen. Am Freitag dem 3.2. (20:00Uhr) dann der nächste Krimi im Eisland. Der amtierende Oberliga-Meister, die Tilburg Trappers aus Holland, sind zu Gast. Das wird ein ganz wichtiges Spiel, kämpfen doch beide Teams um das Heimrecht in den Playoffs. Tilburg hat es bisher als eines von nur drei Teams geschafft, die Punkte aus Hamburg knapp zu entführen. Karten für diesen Hammer gibt es bei Claudia im Vereinshaus oder im Eventim-Ticketshop (Homepage Crocodiles). Spannender und leidenschaftlicher kann Sport nicht sein. Zusehen ist Pflicht! (geh)

UNSERE SPONSOREN

Hapag-Lloyd AlsterRadio Becks Autohaus C.Thomsen wilhelm.tel Petschallies System Boden Nord Transhanseatic ixxconsult GmbH Malteser-Hamburg Parkcon Stolle Sanitätshaus Dat Backhus Steffen Leist Hermann Jürgensen Bürobedarf Bauschutz GmbH & Co. KG Elite Hamburg Power Golf Lounge MediTech Service GmbH Hamburger Glasbau + Technik GmbH Minx Schanner